English

QuestWind

Lebhafte traditionelle Folk-Musik aus Schottland und Irland

und aus der europäischen Nachbarschaft

Johanna und Jens sitzen mit Geige und Oktav-Mandola auf einer Bank, Quest steht hinter ihnen und hält eine Border-Pipe und eine Holzquerflöte.
QuestWind spielt schottische, irische und verwandte Musik auf Fiddles, Bratsche, Gitarre, Mandola, Bouzouki, diversen Dudelsäcken, Holz-Querflöten und Tin-Whistles Foto: Rose-Marie Koch

QuestWind

Das Trio um den erfahrenen Folkmusiker und Dudelsackpfeifer Quest spielt eine Auswahl der schönsten Melodien aus den lebendigen Traditionen Schottlands und Irlands sowie aus deren Nachbar-Regionen Nordengland, Kanada, evtl. sogar aus Frankreich oder Schweden und auch mal eine vergessene alte Melodie aus deutschen Landen.
Romantische Melodien, atemberaubende Tanzmusik und alles, was so dazwischenliegt, bilden das Programm, zusammen mit Folk-Songs aus Schottland, Irland und England (es kann auch mal etwas Hessisches vorkommen!):
Am Beispiel von Jigs und Hornpipes, Marches, Strathspeys & Reels, Walzern, Polkas & Slides, Polskas und Menuetten sowie diverser Lieder wird die Schönheit dieser alten und neuen Musiktraditionen dargeboten.


Johanna Wildhack spielt Fiddle, beziehungsweise Geige.
Johanna Wildhack spielt Fid­dle in den schottischen, irischen und schwedischen Traditionen Foto: www.tom-wolf.com

Johanna Wildhack

spielt seit ihrem 12. Lebensjahr Geige, später kamen Bratsche und Nyckelharpa (Schlüsselfidel) hinzu. Sie lernte traditionelle Musik auf ausgedehnten Reisen durch Schweden.
Johanna spielte bei der Folk-Band Otterflug, bevor sie mit Quest QuestWind gründete.


Jens Schneider spielt auf einer Mandoline, hinter ihm sieht man eine 10-seitige Cister.
Jens Schneider spielt Gitarre, 10-seitige Cittern (Irish Bouzouki), Oktav-Mandola, Mandocello und Mandoline Foto: Jens Schneider

Jens Schneider

gehört zu der Handvoll Gitarristen, die während des Folk-Revivals der 80er Jahre begannen, mit offenen Stimmungen auf der Stahlseitengitarre zu experimentieren.
Ebenso intensiv hat er sich mit der modernen Wiedergeburt der Cister befasst, die heute in unter verschieden Größen und Bezeichnungen (Irish Bouzouki, Oktav-Mandola) aus der Folk-Musik nicht mehr wegzudenken ist.
Außerdem spielt er Mandoline und Mandocello.
Jens spielte bei den richtungsweisenden Irish-Trad.-Bands Limerick-Junction und Flap.
Heute spielt er bei der hessischen Mundart-Band Meelstaa.


Quest hält einen große Highland-Dudelsack hoch. Auf einem Stuhl vor ihm liegen ein irischer Dudelsack, eine Border-Pipe, Holzquerflöten und Tin-Whistles.
Quest spielt Highland-Bagpipes und andere schottische, irische und französische Dudelsäcke, irische Holz-Querflöte und Tin-Whistle Foto: www.tom-wolf.com

Quest

ist über die Folk-Szene hinaus als herausragender Spieler der großen Highland-Bagpipes bekannt, sein eigentliches Alleinstellungsmerkmal ist jedoch das Spiel auf kleineren Sackpfeifen (Boder-Pipes, Scottish Smallpipes, Irish Union-Pipes etc.) sowie auf Querflöten und Whistles im Ensemble mit Geige bzw. Bratsche und anderen Instrumenten.
Seit den 1980er Jahren ist er in regionale Traditionen der schottischen und irischen Westküsten hineingewachsen. Sein Anliegen ist es, die gemeinsamen Wurzeln dieser Musikstile aufzuzeigen.